Glamping Auvergne
Camping in der Auvergne » Auvergne Tourismus

Campingplatz in der

Auvergne

Visiter l'Auvergne

Die Auvergne

Die Auvergne. Reine, unverfälschte Natur mit einem erstaunlichen Artenreichtum und einer ebensolchen Artenvielfalt. Fauna und Flora, Bauwerke und kulturelles Erbe sind hier bemerkenswert gut erhalten.
Ob Sie nun Nervenkitzel suchen oder das süße Nichtstun : Hier gibt es etwas für jeden Geschmack und alle Altersstufen. Besuch eines mittelalterlichen Dorfes, Wanderung auf den Spuren der Vulkane, Schlemmerstopps, um die lokalen Spezialitäten zu verkosten, Baden in freier Natur und Duschen unter dem Wasserfall : Hier ist man weit weg vom Massentourismus. Raum zum Auftanken, damit der Urlaub Sinn hat.

Chamalières sur Loire

Das mittelalterliche Dorf am Ufer der Loire entstand rund um seine romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert und entwickelte sich dank des Jakobsweges. Heute zieht der Ort Urlauber, Angler, Wanderer und Naturfreunde an, die Ruhe und Erholung suchen. Der reizvolle und geschichtsträchtige Flecken bezaubert alle Besucher.

Visiter Chamalières sur Loire
Visiter le Puy en Velay

Le Puy en Velay

Die mittelalterliche Stadt Le Puy-en-Velay ist beeindruckend. Die spirituelle Dimension der Stadt gibt die elementaren Kräfte der sie umgebende Natur wieder. Auf der Spitze eines Vulkanschlotes in der Stadtmitte liegt die Michaelskapelle, ein Juwel der romanischen Kunst. Über der Stadt und ihrer Kathedrale, die zum UNESCO-WELTERBE gehört, scheint eine riesige Marienstatue zu wachen. In der Altstadt ist gesamte Fußgängerzone ausnehmend gut erhalten und restauriert.
Am besten besuchen Sie die Stadt am Samstagmorgen, wenn auf der Place du Plot Bauernmarkt ist.

Der Jakobsweg

Der offizielle Wanderweg GR3 folgt, von Retournac kommend, einem Stück des Jakobsweges auf dem gegenüberliegenden Ufer der Loire. Wanderer und Pilger müssen also die Brücke überqueren und 1 km auf der Straße zurückgehen, wenn sie sich im CosyCamp ausruhen wollen.

Saint Jacques de Compostelle
Visiter les Volcans de Haute Loire

Die Vulkane der Haute-Loire

15 Millionen Jahre lang wurde die Auvergne durch vulkanische Aktivitäten geformt. Erst vor 7000 Jahren sind die Ausbrüche zu einem Ende gekommen. Das einzigartige Relief des Departements Haute-Loire wurde durch unterschiedlichste Lavaströme, Torfmoore, Basaltorgeln usw. gebildet.
Die Landschaft in der Nähe des CosyCamp ist durch die kegelförmigen Vulkanschlote gekennzeichnet, die hier Suc genannt werden. Vor 12 Millionen Jahren stieg Magma durch Spalten im Gestein an die Oberfläche, wo es sehr schnell erkaltete und schließlich vom Menschen als Baumaterial genutzt wurde: Trockenmauern, Schindeln aus Klingstein oder Phonolith.
Die Chaîne des Puys, die Kette der Vulkankegel im benachbarten Departement Puy-de-Dôme, zählt 80 Vulkane, aber in den Landschaften der Haute-Loire gibt es an die 300. Damit Sie sich zwischen all den Vulkanen zurechtfinden, können Sie kostenlos die Broschüre Volcans en Liberté herunterladen.

Die Schluchten der wilden Loire

Zwischen Loire und Vulkanen : Das Loire-Tal zwischen Chamalières-sur-Loire und Le Puy-en-Velay nennt man Vallée d’Emblavez, was sich vom französischen Wort für Weizen, blé, herleitet. Der fantastische Wanderweg GR3 folgt der Loire und durchzieht die Landschaften dieser reichen und geschützten Natur. Mit einer Kanufahrt von Vorey-sur-Arzon bis zum CosyCamp lässt sich das Tal am besten erkunden. Das Vallée de l’Emblavez hat Urlaubern einiges zu bieten : Sommerprogramme, Konzerte, Bauernmärkte, Schlemmertreffs, geführte Besichtigungen und Wanderungen.

Mehr auf der Facebook-Seite „Jaime la Loire“

Visiter les Gorges de la Loire Sauvage
Visiter le Mont Mezenc

Der Mezenc

Streben Sie nach Höherem ! Mit 1753m ist der Mont Mezenc der höchste Berg der Haute-Loire. Unbedingt muss man die typischen Landschaften seiner Hochebene durchquert haben, egal ob auf einer Fußwanderung, auf einem E-Bike oder auf einem Eselsrücken.
Sie bezwingen schroffe Steilhänge und erreichen nach eineinhalbstündigem Aufstieg ab dem Kreuz von Pecata einen Panorama-Aussichtspunkt mit einer Orientierungstafel über die Auvergne und ihre Vulkane. Bei guter Sicht geht Ihr Blick bis hin zu den Alpen.
Alternativ können Sie ab dem Dorf Estables und seinen Häusern aus Basaltlava, dem PR484-Weg folgend, auf einer dreistündigen Wanderung den Mont Mezenc umrunden. Vielleicht stoßen Sie dabei auf ein Murmeltier oder auf einen Greifvogel wie den Schlangenadler. Unbeschreiblich !

La chaise Dieu

Panorama-Zug
Am besten nehmen Sie den Panorama-Zug ab Crapone, der Sie durch den Regionalpark Livradois Forez in unmittelbare Nähe der Abtei von La Chaise-Dieu bringt. (Anschluss: http://www.cheminferhautforez.com/ )
Die Abtei La Chaise-Dieu
Die Abtei von La Chaise-Dieu verdankt ihren Ruhm dem Papst Clemens VI, dem Prächtigen, der seine kirchliche Laufbahn als Mönch in La Chaise-Dieu begonnen hatte, bevor er 1342 in Avignon Papst wurde. Der frischgebackene Papst gewährte der Abtei, in der er aufgewachsen war, etliche Privilegien.
Er wurde in der Abteikirche in einem marmornen Hochgrab bestattet, das noch zu seinen Lebzeiten angefertigt worden war.
Im Mittelalter war die Abtei La Chaise-Dieu ein wichtiges religiöses Zentrum. Heute ist sie wegen ihres Festivals klassischer Musik bekannt. Das Schmuckstück gotischer Architektur mit seinen Fresken aus dem 15. Jh. wurde zwischen 2010 und 2016 aufwändig restauriert.
Der Echosaal
Besuchen Sie unbedingt auch den Echosaal aus dem 17. und 18. Jh. hinter der Kirche ! Dieser Saal verfügt über eine einzigartige Akustik, die es erlaubt, sich flüsternd von einer Ecke des Saales aus mit jemanden in der gegenüberliegenden Ecke zu unterhalten, denn die Worte folgen den Gewölbegraten…. Verblüffend, dieses schnurlose Telefon aus dem Mittelalter! Dieser Ort wird die Kinder begeistern und die Größeren ins Staunen bringen.

Visiter la Chaise de Dieu
Visiter Chalencon

Das mittelalterliche Dorf Chalencon

Ein Wunderwerk des Mittelalters. Im Mittelalter war Chalencon ein wichtiger Knotenpunkt zwischen den Gebieten des Velay, des Languedoc und des Forez.Der Ort ist ausnehmend gut erhalten, wurde von den Anwohnern liebevoll restauriert und hat bis heute weder Teer noch Asphalt gesehen. Heutzutage regt er Besucher dazu an, auf Entdeckungsreise durch seine gut gepflegten Gassen zu gehen. Das förmlich in Stein gehauene Dorf beherbergt eine Burg und eine Kapelle, die beide das Ance-Tal beherrschen. Vergessen Sie nicht, zur legendären Teufelsbrücke hinab zu steigen, die die Ance überspannt !

Der Wasserfall von La Beaume

Der Wasserfall von La Beaume ist einer der beeindruckendsten der Auvergne. Hier stürzt ein Zufluss der Loire über 27 Meter in einen großen Kessel, dessen Wände aus Basaltprismen bestehen. Der Wasserfall liegt auf 900 Metern Höhe im Forst von Agizoux zwischen den Gemeinden Brignon und Solignac-sur-Loire. Ein ausgebauter Weg folgt dem Flusslauf. Von weitem können Sie Höhlen erspähen. Wir sind offenbar nicht die ersten, die den Ort interessant finden.
Voie Verte
Unsere Nachbargemeinden können Sie per Rad auf einem der schönsten Radwege überhaupt erreichen und dabei einen Abstecher zum Wasserfall machen. Der Radweg liegt auf einem ehemaligen Eisenbahndamm in einem sehr abwechslungsreichen Gelände mit jeder Menge Brücken und Tunnels von Brives-Charensac bis Solignac-sur-Loire. Eine tolle Strecke. Fahrradverleih am Startpunkt. Gruppen kann Olivier auch mitsamt den Rädern auf dem Gipfel absetzen… und Sie müssen dann nur noch die Abfahrt bewältigen. Wenn das kein Angebot ist ?

Visiter la cascade de la Beaume
Visiter le Corbusier à Firminy

Firminy und die architektonisches Meisterwerke von Le Corbusier

Le Corbusier war Städteplaner, Architekt, aber auch Designer, Bildhauer, Maler und Innenarchitekt, wichtigster Vertreter des « Mouvement Moderne » oder Modernismus in der ersten Hälfte des 20. Jh.. Er gilt als der Erfinder der « Wohnmaschine » , des Wohnblocks, der außerdem alle kollektiven Einrichtungen von der Schule bis hins zu Ladenlokalen unter einem Dach vereint.
Firminy ist die Stadt mit der zweithöchsten Anzahl von Werken des Architekten (Kulturhaus, Kirche, Wohnblock, Stadion, Schwimmbad). Die Gesamtheit der Gebäude ist denkmalgeschützt, das Kulturhaus Teil des Welterbes des UNESCO.

Freizeitpark Vulcania

Das im Departement Puy-de-Dôme im Herzen der Vulkankegel des Zentralmassivs gelegene Vulcania ist der einzige Freizeitpark weltweit, der dem Thema « Vulkane » gewidmet ist. Lernen und dabei Spaß haben, darum geht es an diesem Ort, der jährlich 300.000 Besucher anzieht. Der größte Teil der Anlage ist unterirdisch, so dass sich das Ensemble hervorragend in die umgebende Landschaft einfügt. 
Ein pädagogisches Unterhaltungsangebot und themenbezogene Vorträge stehen genauso auf dem Programm wie Attraktionen, die für Nervenkitzel sorgen oder mittels modernester Technologie interaktiv nutzbar sind. Ein tolles Ausflugsziel bei schlechtem Wetter.

Visiter Vulcania
Visiter Pinatelle du Zouave

Das Kiefernwäldchen « La Pinatèle du Zouave »

Eine pinatèle ist ein Kiefernhain. Und dieser hier liegt am Weiler « Der Zuave ». Hier kann man eine bestimmte Art des Baumzuschnitts studieren. Der Hain wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts angelegt, um Brennholz für die Backöfen der Bäcker zu gewinnen. Nachdem Jahrzehnte lang Äste in geringer Höhe der Bäume abgeschlagen worden waren, sind diese Zwergbäume völlig verdreht gewachsen, was heute besonders in der Dämmerung überraschend und richtig beängstigend wirkt.
Das Wäldchen eignet sich hervorragend für erholsame Spaziergänge im Schatten der Kiefern und ist mit Picknickplätzen in Nähe der Bäume, einem Hüttenbauplatz sowie sanitären Anlagen ausgestattet.

Die Naherholungsanlage Loisirs de Lavalette

Der Badesee von Lavalette ist durch ein Stauwerk entstanden, dessen besonders sauberes Wasser die Stadt Saint-Etienne mit Trinkwasser versorgt. Überwachter Strand, Wassersportaktivitäten (Kanu, Katamaran, Optimist, Tretboot, Rudern, …), Kinderspielplätze. Der Nadelwald ist 220 Hektar groß, und Sie können die Buchten zu Fuß oder mit dem Mountainbike erkunden (29 km).

Visiter la base de loisirs de Lavalette
Visiter via ferrata des Juscles le pertuis

Der Klettersteig vom Puy des Juscles

Wunderschöner Klettersteig mit einem unvergleichlichen Blick auf die Vulkane und die Schluchten der naturbelassenen Loire. Und sehr abwechslungsreich, er umfasst sogar einen « Höhlenforscher »-Abschnitt… Seilbrücke, Seilrutsche, Höhle, Kletterpartie, zwei vollständige Routen für Anfänger und Fortgeschrittene. Kein Zutritt für Kinder unter 1,40 m Körpergröße. Freier Zugang. Ausrüstungsverleih in der Dorfgastwirtschaft von Pertuis. Auf Anfrage Begleitung durch einen Bergführer möglich.

Die Fahrrad-Draisine von Dunière

Die besondere Spritztour ! Eine Fahrrad-Draisine ist ein Wagen, der auf Eisenbahnschienen fährt. Aber die Zeiten, in denen die Eltern in die Pedale traten und hofften, dass das Ganze bald ein Ende fände, sind vorbei. Bergauf geht es heutzutage mit dem Zug. Und zurück rollen Sie gemächlich bergab, durch Tunnels und über Brücken. Dabei durchqueren Sie ein in mittlerer Höhe (800m) gelegenes naturbelassenes Waldgebiet, das mit dem Auto gar nicht zugänglich sind. Dauer der Fahrt 1,5 Stunden.

Visiter Velorail de Dunieres
Golf Pitch et Putt à Valprivas

Golf : Le Pitch & putt in Valprivas

Der neue Golfplatz Pitch & Putt bietet Bahnen auf über 948 Metern.18 Löcher. Anerkannt vom Golfverband. Damit Sie Ihr Handicap verbessern können. Unvergleichlicher Panoramablick.

Buchen Sie Ihren außergewöhnlichen Urlaub

elit. venenatis, id, Lorem sem, ut